Audi Abgasskandal: Schadensersatz auch bei verbrieftem Rückgaberecht
0211/836 80 57-0 kanzlei@baum-reiter.de
0211/836 80 57-0 kanzlei@baum-reiter.de

SCHADENSERSATZ AUCH BEI VERBRIEFTEM RÜCKGABERECHT

Audi Abgasskandal Schadensersatz verbrieftes Rückgaberecht

11. November 2021

Audi erneut zum Schadensersatz verurteilt

Der für Abgassachen zuständige Spezialsenat des OLG Stuttgart hat am 19.10.2021 die Audi AG zum Schadensersatz im Abgasskandal verurteilt (Az. 16a U 791/20).  

Streitgegenständlich war ein Fahrzeug vom Typ Audi A6 (Euro 6) mit einem 3-Liter-Motor.   

Das Fahrzeug war – wie zahlreiche von der Beklagten produzierte Fahrzeuge – von einer Rückrufanordnung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) betroffen, die eine unzulässige Abschalteinrichtung in Form der so genannten „Aufheizstrategie“ zum Gegenstand hat. 

Der Kläger hatte das Fahrzeug im Jahr 2015 bei einem Kilometerstand von 10.000 zu einem Preis von 73.300 EUR von einem Autohändler erworben. Zur Finanzierung des Kaufpreises entstanden ihm Kosten in Höhe von rund 4.000 EUR. Nach Ausübung des mit der Verkäuferin vereinbarten „verbrieften Rückgaberechts“ gab er das Fahrzeug im Oktober 2019 – während des Rechtsstreits – bei einem Kilometerstand von rund 87.000 an diesen zurück. Den vereinbarten Rückgabewert von rund 35.000 EUR musste sich der Kläger auf den geltend gemachten Anspruch zwar anrechnen lassen. Gleichwohl sah das Gericht einen Schaden in Höhe von rund 15.000 Euro zuzüglich der zur Finanzierung aufgewendeten Kosten in Höhe von 4.000 EUR als gegeben hat und sprach dem Kläger im Ergebnis einen Betrag von insgesamt rund 19.000 EUR (zuzüglich Prozesszinsen) zu.  

Dabei ging das Gericht – unserer Ansicht nach zutreffend – davon aus, dass der aus der Vereinbarung bzw. der Ausübung eines verbrieften Rückgaberechts keine Besonderheit ergibt, sondern die Konstellation den so genannten „Weiterverkaufsfällen“ entspricht, bei denen der BGH (Urteil vom 20.07.2021 – VI ZR 533/20 –) bereits geklärt hat, dass der Schaden nicht entfällt, sondern der Verkaufserlös lediglich mindernd auf den Schaden anzurechnen ist. 

Baum Reiter: Mit der Expertise von 15.000 Mandaten

Baum Reiter & Collegen sind von Beginn am im Abgasskandal aktiv und betreuen mehr als 15.000 Mandanten bei ihren Klageverfahren gegen: Volkswagen (VW, Audi, Porsche, Seat, Skoda), Mercedes-Benz und BMW. 

Wir arbeiten mit einem renommierten Prozessfinanzierer zusammen und unsere Erfolgsquote (positive Urteile, Vergleiche) im Abgasskandal ist hoch. In einer kostenfreien Erstberatung (Plausibilitätscheck und Bewertung der individuellen Erfolgschancen) erläutern wir Ihnen transparent und ausführlich Ihre juristischen Möglichkeiten. Wir unterstützen Sie fachmännisch, Ihre Ansprüche gegen die Automobilkonzerne durchzusetzen! 

Gerne nehmen wir eine kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung Ihres Falls vor. 

Wir prüfen für Sie kostenfrei, ob Ihr Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist!

Betroffenheit jetzt kostenfrei prüfen!