Loveparade Katastrophe

Der Strafprozess im Loveparade-Verfahren hat am 8. Dezember 2017 in Düsseldorf begonnen. Angeklagt sind sechs Mitarbeiter der Stadt Duisburg sowie vier Mitarbeiter des Veranstalters Lopavent. Sie müssen sich unter anderem wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung verantworten. Prof. Dr. Julius Reiter vertritt im Namen unserer Kanzlei rund 100 Verletzte und Angehörige der Loveparade-Katastrophe, die am 24. Juli 2010 über 500 Verletzte und 21 Todesopfer forderte.


Der Loveparade-Prozess: Unsere Kanzlei in den Medien

Wird Loveparade-Prozess ohne Klärung der Schuldfrage eingestellt?

Prof. Dr. Julius Reiter äußert sich zum aktuellen Stand des Loveparade-Pozesses, in der Welt am 22.10.2018

Loveparade-Prozess: Veranstalter Schaller redet seine Rolle klein

Prof. Dr. Julius Reiter kritisiert Schallers Aussagen: „Herr Schaller hat direkt nach der Katastrophe versucht, die Schuld auf die Polizei zu schieben“, im WDR am 23.05.2018

Herr Sauerland und die Frage der Verantwortung

Prof. Dr. Julius Reiter kommentiert die Zeugenaussage des ehemaligen Duisburger Oberbürgermeisters im Loveparade-Prozess, in der FAZ am 02.05.2018

Anwalt Julius Reiter: Loveparade-Opfer hoffen auf mehr Klarheit durch Sauerlands Aussage

Prof. Dr. Julius Reiter: „Für die Opfer ist es schwer zu ertragen, dass Sauerland nicht auch auf der Anklagebank sitzt.“, auf WDR 2 am 02.05.2018

Opferanwalt im Loveparade-Prozess: „Adolf Sauerland soll auspacken“

Prof. Dr. Julius Reiter verspricht sich viel von der Aussage des ehemaligen Duisburger Oberbürgermeisters beim Loveparade-Prozesstag am 02.05., in der Rheinischen Post am 30.04.2018

Love-Parade-Prozess: „Nie aufgearbeitet“

Gerhart Baum spricht über die Verhandlungen im Loveparade Prozess und deren Bedeutung für die Hinterbliebenen, im ZDF-Morgenmagazin am 08.12.2017

„Hoffentlich geht das gut!“

Prof. Dr. Julius Reiter rechnet mit neuen Erkenntnissen im Loveparade-Prozess im Spiegel, Ausgabe 49/2017, am 02.12.2017

Opferanwalt Reiter geht von Verurteilungen im Loveparade-Prozess aus

Prof. Dr. Julius Reiter im Interview über die anstehenden Verhandlungen im Loveparade-Prozess in der WAZ am 10.11.2017

„Polizei hat nicht früh genug eingegriffen“

Prof. Dr. Julius Reiter im Gespräch über die Angeklagten im anstehenden Verhandlungen im Loveparade-Prozess in der Rheinischen Post am 30.10.2017