Erstmals in NRW: Audi-Händler aus Krefeld muss Dieselautos mit manipulierter Abgas-Software zurücknehmen

Das Landgericht Krefeld stellt sich in einem Urteil vom 14.09.2016 auf die Seite der Verbraucher: Ein Audi-Händler aus Krefeld muss zwei seiner verkauften Dieselautos mit Abgasschummelsoftware zurücknehmen. Gleichzeitig ist der Händler verpflichtet den Kaufpreis abzüglich der bisherigen Nutzung zurückzuzahlen. Dieses Urteil könnte Signalwirkung für weitere Klagen haben. Es wurde das erste Mal in NRW verbraucherfreundlich entschieden. Schon Anfang August erklärte …

Presseinterview Süddeutsche Zeitung

In wieweit sind Kanzleien, Stiftungen und Prozess-Firmen, die in der Abgas-Affäre von VW Offenheit und Transparenz verlangen, selbst offen und transparent? Presseartikel vom Samstag, den 17.9.16  in der SZ  Wie werden im Falle erfolgreicher Aktionärs-Schadenersatzklagen die VW-Zahlungen zwischen der Kanzlei Baum, Reiter & Kollegen, der Stiftung Stichting Volkswagen Car Claim in den Niederlanden und den Klägern aufgeteilt? Die Stiftung kann …

Ein Jahr nach Beginn des VW-Abgasskandals

Interview WDR TV „Servicezeit“ mit Prof. Dr. Reiter zum Thema „Abgasskandal bei anderen Marken als VW Wird ausgestrahlt am 15.9.2016 um 18.15 Uhr- WDR-TV-Magazin „Servicezeit“ (Mo-Fr. 18:15 bis 18:45 Uhr)   Ein Jahr nach Beginn des VW-Abgasskandals fragen sich viele Autoeigentümer, die ein offenbar oder möglicherweise “betroffenes” Diesel-Auto fahren, welche Rechte und Pflichten sie auch noch nach einem Jahr nach dem Beginn …

SCHADENERSATZ FÜR VW AKTIONÄRE

VW-Skandal Der größte europäische Automobilkonzern räumte am 20. September 2015 öffentlich ein, Fahrzeugtests zur Ermittlung von Diesel-Abgaswerten manipuliert zu haben. Der DAX-Konzern soll in mehreren Modellen der Volkswagen-Familie zur Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Abgaswerte eine manipulierte Software installiert haben: Diese kann erkennen, ob ein Test- oder Normalbetrieb vorliegt, und initiiert  entsprechende Prozesseingriffe. Nach bisherigen Erkenntnissen dürften rd. 11 Millionen Fahrzeuge …