Neues VW-Abgasskandalurteil

Landgericht Offenburg verurteilt Händler zur Neulieferung Düsseldorf, 22.03.2017- Gute Zeiten für geschädigte Autokäufer! Mit einem Sensations-Urteil vom 21.03.2017 stellte sich das Landgericht Offenburg, 3 O 77/16 (nicht rechtskräftig) nun wie viele Gerichte zuvor auch auf die Seite der Verbraucher. Es verurteilte einen VW-Händler dazu, einen manipulierten VW Tiguan zurückzunehmen und einen neuen VW Tiguan aus der aktuellen Serienproduktion nachzuliefern, ohne …

VW-Abgasskandal: Arglist des VW-Konzerns ist erheblicher Abwägungsfaktor

Düsseldorf, 21.03.2017- Mit einem Urteil (Aktenzeichen: 2 O 317/16) vom 02.03.2017 reiht sich das Landgericht Köln in die für Autobesitzer positive Rechtsprechung der letzten Monate ein. Die Richter der zweiten Zivilkammer gaben der Besitzerin eines Skandal-Wagens Recht und verurteilten einen Autohändler dazu, den vollen Kaufpreis abzüglich der Gebrauchsvorteile gegen Übergabe und Übereignung des Wagens zurückzuerstatten. Ein wichtiges Zeichen für alle …

“KapMug“ – Sammelklage gegen Volkswagen: Musterverfahren eröffnet

Der nächste Schritt hin zu Kapitalanleger – Musterverfahren (KapMuG) gegen VW wurde am fünften August letztens Jahres vom Landgericht Braunschweig unternommen. Durch einen sog. Vorlagebeschluss des Landgerichts hat das Oberlandesgericht das Verfahren zur Kenntnis genommen, Es wurde um die Durchführung einer Sammelklage aller Anleger gebeten. Der Vorlagebeschluss lässt sich auf der Webseite des Landgerichts Braunschweig finden. Die Streitpunkte im KapMuG …

Startschuss für VW Aktionäre!

Oberlandesgericht Braunschweig eröffnet VW – Musterverfahren Eröffnungsbeschluss des OLG Braunschweig                                                                        Am 8.03.2017 ist nun der „Startschuss“ für das KapMuG – Verfahren gegen die Volkswagen AG gefallen. In dem beim Oberlandesgericht Braunschweig anhängigen Musterverfahren hat der 3. Zivilsenat einen Musterkläger bestimmt. Bestimmt wurde dazu die Sparkassen – Fondstochter Deka Investment GmbH. Vertreten wird die Deka Investment durch die TILP …

Die VW-Sammelklage wird immer wahrscheinlicher

LG Braunschweig hat um Durchführung beim OLG gebeten! Im rechtlichen Vorgehen gegen VW konnte vor dem Landgericht Braunschweig ein weiterer Etappensieg verzeichnet werden. Denn das Landgericht hat mit einem sogenannten Vorlagebeschluss vom 05.08.2016 das Oberlandesgericht über den zu entscheidenden Sachverhalt informiert und um die Durchführung eines Musterverfahrens (=VW-Sammelklage) gebeten. Bei einem solchen Musterverfahren geht es primär darum, strittige Punkte einheitlich …

Das VW-KapMuG-Verfahren – aktueller Stand und Anlegerinformationen

Viele VW-Aktionäre hoffen derzeit auf Schadensersatz und warten auf die Eröffnung des Kapitalanlegermusterverfahrens (KapMuG). Derzeit laufen diverse Ermittlungen gegen den Konzern und die verantwortliche Manager, deren Ergebnisse derzeit mit Spannung erwartet werden. Worum geht es beim KapMuG-Verfahren? Worauf basieren die Ansprüche der Anleger? Das VW-KapMuG Verfahren: Der VW-Skandal um manipulierte Abgaswerte wurde im September 2015 öffentlich. Als Reaktion darauf verloren …

Neues VW Abgasskandal Urteil mit Signalwirkung

Landgericht Hildesheim verpflichtet Volkswagen zur Rücknahme des Fahrzeuges Gericht spricht von Verbrauchertäuschung des Herstellers Hildesheim, 17.01.2017. Die Klage eines niedersächsischen Skodafahrers könnte zum Präzendenzfall werden. Das Landgericht Hildesheim urteilte erstmals gegen den VW Konzern und könnte mit dieser Rechtsprechung Signalwirkung entfachen. Nachdem bislang ausschließlich Händler im Rahmen ihrer gesetzlichen Gewährleistung vereinzelt zur Rückabwicklung verpflichtet wurden, stellte die Hildesheimer Zivilkammer erstmals …

VW Abgasskandal

Auch mehr als ein Jahr seit den Veröffentlichungen im Zusammenhang mit dem sogenannten „VW-Abgasskandal“ warten viele Verbraucher – entgegen der Ankündigungen von Volkswagen – noch immer auf die erforderliche Nacherfüllung der betroffenen Fahrzeuge. Zudem konnte der VW Konzern nach unserer Ansicht noch kein transparentes und überzeugendes Konzept nachweisen, wie eine Nacherfüllung rechtsicher und nachhaltig gelingen soll. Ob und inwieweit sich …

Grund für die Schadenersatz Forderungen der VW Aktionäre

Sammelklage gegen den VW Konzern Schadenersatz für VW Aktionäre möglich:  Seit dem Diesel-Abgas-Skandal steht der VW Konzern nicht nur in den USA unter Druck, sondern auch die Aktionäre von VW sind unmittelbar betroffen. Der Vorwurf steht im Raume, dass die Verantwortlichen von VW zu spät Ihre Anleger von diesem drohenden Skandal informiert hatten. Der Hauptvorwurf liegt darin, dass die VW …

SCHADENERSATZ FÜR VW AKTIONÄRE

VW-Skandal Der größte europäische Automobilkonzern räumte am 20. September 2015 öffentlich ein, Fahrzeugtests zur Ermittlung von Diesel-Abgaswerten manipuliert zu haben. Der DAX-Konzern soll in mehreren Modellen der Volkswagen-Familie zur Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Abgaswerte eine manipulierte Software installiert haben: Diese kann erkennen, ob ein Test- oder Normalbetrieb vorliegt, und initiiert  entsprechende Prozesseingriffe. Nach bisherigen Erkenntnissen dürften rd. 11 Millionen Fahrzeuge …