STEILMANN SE

RA Schenkel

Ihr Ansprechpartner:
RA Bénédict Schenkel
Maîtrise en droit, Mag. iur.
Tel.: 02 11/836 805 70

Christian Leuchter

Ihr Ansprechpartner:
RA Christian Leuchter
Europajurist (Univ.)
Tel.: 02 11/836 805 70

Kontakt:
KONTAKTFORMULAR

STEILMANN SE insolvent – So können Anleger des Modekonzerns auf Schadensersatz kommen

Schreckensnachricht zu Ostern: Der Bekleidungsriese Steilmann, zu dem u. a. Modemärkte wie Adler oder Vögle gehören, steht vor dem aus. Erst im November letzten Jahres wagte der Konzern den Sprung an die Börse. Jetzt kündigte das Modeunternehmen die Zahlungsunfähigkeit an und stellte einen Insolvenzantrag. Die Aktie ging auf Talfahrt und verlor bis zu 90% ihres Werts. Anleihe-Anleger und Aktionäre müssen um ihre investierten Gelder bis hin zum Totalverlust fürchten.

Steilmann in der Dauerkrise
In Wattenscheid gegründet gehörte der Modehersteller in den 80ern zu Europas größten Konfektionären. 2006 übernahm eine italienische Unternehmerfamilie den Konzern, der schon damals kurz vor der Insolvenz stand. So richtig konnte sich die Firma nicht mehr berappeln, umso erstaunlicher ist der Börsengang im Jahr 2015. Laut Medienberichten vermuten Insiderkreise, dass der Unternehmensführung die finanziell präkere Lage bewusst war und der Schritt zur Börse die letzte verzweifelte Suche nach Geld initialisierte.

Anlegern und Aktionären droht Totalverlust ihrer Investitionen
Seit 2012 legte Steilmann 3 Mittelstandsanleihen in Höhe von 88 Mio EUR an. Man hoffte an der Börse etwa 100 Mio EUR durch Aktien einzunehmen, von denen aber nur 8,8 Mio EUR zusammen kamen. Noch zum Jahreswechsel sprach der Modehersteller für „Best Ager 45+“ von Umsatzerlösen auf Vorjahresniveau und einem Gewinn von 40 bis 45 Mio EUR. Unerwartet plötzlich überraschte deshalb die Insolvenzankündigung vergangenen Donnerstag. Betroffene Anleger sollten sich schnellstmöglich juristische Unterstützung suchen, um etwaige Schadensersatzansprüche geltend zu machen und im Nachhinein nicht leer auszugehen.

Die wichtigsten Fragen und Fakten zu möglichen Ansprüchen für Anleger, die in Steilmann SE Aktien oder Anleihen investiert haben

Ihr Ansprechpartner bei baum reiter & collegen:

Die Kanzlei baum reiter & collegen ist eine mehrfach ausgezeichnete und eine der führenden Kanzleien auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts. Die Sozietät vertritt bundesweit Kapitalanleger und Bankkunden in Auseinandersetzungen mit Banken, Finanzdienstleistern, Versicherungen und Fondsgesellschaften bei fehlgeschlagenen Bank- und Kapitalanlagen. Zu den Mandanten gehören neben Privatanlegern und institutionellen Investoren auch Family Offices, Unternehmen und Kommunen. Das erfahrene Rechtsanwalts-Team um den Bundesminister a.D. Herrn Gerhart Baum und Prof. Dr. Julius Reiter berät einzelfallbezogen, ob eine Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen jeweils in Betracht kommt.

Für Rückfragen und zur Vereinbarung eines Erstberatungsgesprächs stehen Ihnen die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Rechtsanwälte unserer Kanzlei baum reiter & collegen unter 0211-83680570 oder unter kanzlei@baum-reiter.de zur Verfügung.