Schadenersatz für VW-Kunden

VW-Abgasskandal

 

Wenn Sie Ihren Wagen vor Bekanntwerden Manipulationsvorwürfe bei VW erworben haben, so hatten Sie keine Kenntnis von der Manipulation. Dann stehen Ihnen nach unserer Rechtsauffassung, die bereits durch einige Gerichte bestätigt wurden, grundsätzlich Ansprüche sowohl gegen den Fahrzeughändler, im Rahmen der Mängelgewährleistung, als auch Ersatzansprüche gegenüber dem VW-Konzern zu. In Betracht kommt daher z.B. eine Ersatzlieferung, Rückerstattung des Kaufpreises oder eine Minderung des Kaufpreises.

 

Diese Ansprüche richten sich gegen den Fahrzeughändler. Schadensersatzansprüche kommen gegen den Händler und den Hersteller des Fahrzeuges in Betracht.

 

Es ist jedoch zu beachten, dass im Fall der Rückabwicklung des Kaufvertrages das alte Fahrzeug nicht nur zurückgegeben werden muss, sondern ggfs. auch eine sogenannte Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometer in Ansatz gebracht werden muss, so dass im Ergebnis nicht der gesamte Kaufpreis an Sie zurückfließt.

 

Wenn Sie Ihren Wagen nach den Veröffentlichungen gekauft haben, von Ihrem Händler allerdings nicht auf die Gefahr einer Manipulation des Fahrzeuges hingewiesen worden sind, so hat dieser unseres Erachtens seine Aufklärungspflicht Ihnen gegenüber diesbezüglich verletzt. Auch in diesem Fall ist es daher sinnvoll, Ihre Ansprüche durchzusetzen.

 

Wenn Sie den Kauf Ihres Autos finanziert haben und die Finanzierung im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag abgeschlossen haben, könnten Sie möglicherweise mit Hilfe unseres Widerrufsjokers gegen das Kreditinstitut (in der Regel die Kreditinstitute der Fahrzeughersteller) vorgehen und auf diesem Wege den Auto-Kaufvertrag zu Fall bringen. Der wirtschaftliche Vorteil eines solchen Vorgehens kann sich insbesondere bei höherwertigen Fahrzeugen und geringer Laufleistung des Pkw massiv zu Ihren Gunsten auswirken und im Vergleich zu den Gewährleistungsansprüche bzw. Schadensersatzansprüchen gegen den Fahrzeughersteller noch lukrativer sein.

 

Schadenersatz für VW-Kunden durchsetzen


Über die Inititative vw-verhandlung.de können Sie Ihre Ansprüche ohne Prozesskostenrisiko durchsetzen
. Die Anwaltskanzleien hinter der Website arbeiten mit einem Prozessfinanzierer zusammen, der die Möglichkeit einer Kostenübernahme anbietet. Für den Fall der Deckungserteilung erhält der Finanzierer lediglich im Erfolgsfall einen Betrag in Höhe von 29 Prozent des geltend gemachten Betrages.

 

Soweit Sie rechtsschutzversichert sind, werden wir bei Ihrer Versicherung eine entsprechende Deckungsanfrage stellen. Andernfalls teilen wir Ihnen bei Interesse gerne die Höhe des Kostenrisikos mit.

 

Weiterführende Informationen finden Sie auch unter Schadensersatz für VW-Fahrer,  Schadensersatz für Porsche-Dieselfahrer, Schadensersatz für Mercedes-Dieselfahrer, Anwaltskanzlei VW

Sind Sie auch vom Abgasskandal betroffen?

Ihr Auto. Ihr schaden. Ihre Ansprüche.

  • Kaufpreiserstattung oder Schadensersatz
  • Bequeme Online-Beauftragung
  • Sie investieren 7 Minuten – wir erledigen den Rest

 

Hier können Sie uns online beauftragen:  http://diesel24.de/online-beauftragen