WIR IN DEN MEDIEN

Fahren mit Autopilot muss sicher sein

Gerhart Baum über das das Thema „Autonomes Fahren“ und das  manipulationssicherer Autopiloten in der NNZ.online am  10.12.2016

Der Währung vertrauen

Gerhart Baum über das das Thema „Gestaltung der freiheitlichen Demokratie im 21. Jahrhundert“ in der Bayrischen Staatszeitung am  09.12.2016

Autonomes Auto: Sicherheit ohne Fahrspaß oder beides?

Dr. Olaf Methner über das das Thema „Automatisierte Fahrzeuge“ und das  Gutachten von Baum Reiter & Collegen für die Verbraucherzentrale Bundesverband (Datenschutz, Datensicherheit, Haftungsfragen) in „WDR aktuell“ vom 06.12.2016

DOSB-Von wegen Transparenz

Dr. Olaf Methner über das Compliance-Thema: Good-Governance-Bericht und unkonkrete Berichterstattung zu Verstößen gegen die DOSB- Verhaltensrichtlinien bzw. den Ethik-Code im Deutschlandfunk in der Sendung „Sport aktuell“ am 30.11.2016 um 22.50 Uhr

Loveparade: Adolf Sauerland

Prof. Dr. Julius Reiter über das Thema: Loveparade in der Aktuellen Stunde-WDR am 23.11.2016

„VW macht einen schweren Fehler“

Prof. Dr. Julius Reiter über das Thema: VW Abgasskandal und die Forderung nach Entschädigung oder Rücknahme in der Braunschweiger Zeitung am 15.11.2016

Hat VW rechtzeitig informiert?

Prof. Dr. Julius Reiter über das Thema: VW Abgasskandal und die Informationspflicht an seine Aktionäre in der Braunschweiger Zeitung am 15.11.2016

Das Internet als Hassmaschine

Gerhart Baum im SCHIRRMACHER-FORUM über das Thema: „Auf dem Wege zum Weltüberwachungsmarkt“ auf www.echo-online.de  am 11.11.2016

Bankgeschäfte und Negativzinsen- eine heikle Kombination

Rechtsanwalt Prof. Dr. Julius Reiter, Rechtsanwalt Dr. Olaf Methner, Kanzlei Baum,Reiter & Collegen in Düsseldorf über rechtliche Ansatzpunkte bzgl. der Problematik von Negativzinsen im Bankengeschäft in dem Insider Report „Bank intern“ auf www.kmi-verlag.de  am 31.10.2016 Beilage zu Nr. 44/2016

Ein Raufbold für Rechte

Gerhart Baum über sein Buch „der Baum und der Hirsch“ in der Tegernseerstimme am 01.11.2016

„Wir fordern Waffengleichheit“

DIESELGATE In den USA haben Verbraucher schärfere Mittel, und die Behörden trauen sich mehr, sagt Anwalt Prof. Dr. Julius Reiter. Er lobt die Einigung der US-Kunden mit VW Artikel in der TAZ am 27.10.2016

„Terror-Ihr Urteil“

Gerhart Baum kritisiert ARD Film „Terror- Ihr Urteil“- Das TV-Publikum kann nicht über unser Grundgesetz abstimmen am 18.10.2016 Focus

„Für neues Vertrauen sorgt VW so nicht“

Prof. Dr. Reiter zum Thema VW Abgasskandal und der Stiftung „Car Claim“ am 18.10.2016 Braunschweiger Zeitung

„Die Menschen müssen sich wieder im Streiten üben“

Gerhart Baum  zum Theaterstück „Terror“ am 12.10.2016 MOZ

„Feinde der Freiheit“

Gerhart Baum  zum Thema Terrorismus/Bürgerrechte am 28.09.2016 FAZ

Mit Gerhart Baum am Tegernsee

Gerhart Baum  zum Thema Nachkriegszeit/Flüchtling/Interesse an Politik am 25.09.2016 im Deutschlandradio

Die Krisengewinnler kommen

Gerhart Baum und Prof. Dr. Julius Reiter zum Thema VW Abgasskandal und der Stiftung „Car Claim“ am 17./18.09.2016 Süddeutsche Zeitung

Warum es deutsche VW-Kunden so schwer haben, sich zu wehren

Gerhart Baum zum Thema VW Abgasskandal und Musterklage am 17.09.2016 Süddeutsche Zeitung

 Ein Jahr Abgasskandal-VW ist keine Ausnahme

Prof. Dr. Julius Reiter zum Thema VW Abgasskandal im WDR-Servicezeit am 15.09.2016

Die Rückkehr des Widerrufsjokers

Prof. Dr. Julius Reiter und Dr. Gansel von den Kreditrechtsexperten zum Widerruf von neueren Immobiliendarlehen, WiWo am 29.07.2016

Sie wollen ein Zeichen setzen

Prof. Dr. Julius Reiter im Interview zu aktuellen Entwicklung in Sachen Loveparade Katastrophe, die juristische Aufarbeitung von Großkatastrophen in Deutschland und die Loveparade-Petition, Deutschlandfunk am 25.07.2016

Wo Banken mit dem Zins tricksen

Falschberechnung von Zinsen zu Lasten von Verbrauchern: Dr. Olaf Methner berichtet in seiner Dissertation von 200 bis 300 Betroffenen im Jahr, WiWo am 22.07.2016

Pokémon Go ist Abmahnungsgrund

Dr. Olaf Methner klärt über arbeitsrechtliche Konsequenzen beim Spielen von „Pokémon Go“ während der Arbeitszeiten auf, Rheinische Post am 20.07.2016

Verbraucherschutz – sind die Behörden streng genug?

Prof. Dr. Julius Reiter erklärt den Unterschied zwischem dem europäischen und US-amerikanischen Verbraucherrecht, ARD plusminus am 29.06.2016

Opferanwalt begrüßt Entscheidung der Staatsanwaltschaft

Prof. Dr. Julius Reiter begrüßt die Forderung nach iteren Urteil, Rheinische Post am 21.04.2016

„Wer jetzt nicht seine Verträge prüft, kommt zu spät“

Prof. Dr. Julius Reiter im Interview zum Ende des ewigen Widerrufsrechts bei fehlerhaften Kreditverträgen, Handelsbaltt am 30.05.2016

Immokredit-Experte: „Etwa 80 Prozent sind fehlerhaft“

Prof. Dr. Julius Reiter im Interview zum Kreditwiderruf, finanzen.net am 14.05.2016

Gerhart Baum: König der Kläger

Gerhart Baum ist die Person mit den meisten erfolgreichen Verfassungsbeschwerden in Deutschland, Südwest Presse am 23.04.2016

BW-Bank eskaliert den Zoff ums Baugeld

Prof. Dr. Julius Reiter über die Bankenstrategie, Kunden den Widerruf zu erschweren, Handelsblatt am 21.04.2016

Bauherren haben nur noch wenige Wochen Zeit

Kreditrechtsexperten klären über das auslaufende Widerrufsrecht von fehlerhaften Kreditdarlehen auf, Welt am 21.04.2016

Früherer Bundesinnenminister Baum begrüßt Urteil aus Karlsruhe zu Terrorbefugnissen des BKA

Gerhart Baum im Interview zu seiner erfolgreichen Verfassungsbeschwerde, Bundesdeutsche Zeitung am 21.04.2016

Ohne Risiko gibt es keine Freiheit

Interview mit Gerhart Baum zum Urteil des Verfassungsgerichtes, Stern am 20.04.2016

Es geht hier um die Menschenwürde

Gerhart Baum begrüsst Entscheidung der Karlsruher Richter, Tagesschau am 20.04.2016

Loveparade: Christians Mutter kämpft

Gabriele Müller und Prof. Dr. Julius Reiter im Interview zur Loveparade, WZ am 21.04.2016

Privater Kernbereich

Gerhart Baum im Interview zu seiner Verfassungsbeschwerde gegen das BKA-Gesetz, Spiegel am 16.04.2016

Wenn jetzt auch noch die Politik versagt, dann haben wir ein komplettes Staatsversagen

Prof. Dr. Julius Reiter zu den aktuellen Entwicklungen im Loveparade-Prozess, WDR Aktuelle Stunde am 14.04.2016

Loveparade: Opferanwalt Reiter übt heftige Kritik an Richtern

Prof. Dr. Julius Reiter im Morgenmagazin-Interview, ARD am 06.04.2016

Loveparade – Das Versagen der Justiz

Opferanwalt Prof. Dr. Julius Reiter erklärt die Hintergründe zur Einstellung des Loveparade-Verfahrens und kritisiert das Vorgehen der Justiz, WDR eins zu eins am 07.04.2016

Weder die Staatsanwaltschaft noch die Richter haben sich hier mit Ruhm bekleckert.

Prof. Dr. Julius Reiter im Gespräch zum Loveparade-Verfahren, WDR Aktuelle Stunde am 06.04.2016

Die Justiz hat hier versagt

Gerhart Baum im Interview zum Loveparade-Prozess, Deutschlandfunk am 06.04.2016

Hier geht es nicht um einen tragischen Unfall, hier geht es um organisierte Verantwortungslosigkeit.

Prof. Dr. Julius Reiter und Baum positionieren sich zur Einstellung des Loveparade-Strafprozesses, FAZ am 05.04.2016

Das ist ein Justizskandal

Gerhart Baum und Prof. Dr. Julius Reiter nennnen Einstellung des Loveparade-Verfahrens eine Bankrotterklärung der Justiz, SPIEGEL Online am 05.04.2016

Die Justiz hat sich nicht mit Ruhm bekleckert

Loveparade-Operanwalt Prof. Dr. Julius Reiter im Gespräch zur aktuellen Entwicklung der Loveparade-Katasstrophe, WDR am 06.04.2016

Loveparade-Opferanwalt: „Das ist ein Justizskandal“

Interview mit Prof. Dr. Julius Reiter zur Einstellung des Loveparade Strafverfahrens, Deutsche Welle am 05.04.2016

Staatsanwaltschaft will Loveparade-Strafprozess mit Beschwerde retten

Prof. Dr. Julius Reiter im Interview zur Einstellung des Loveparade-Hauptverfahrens, Süddeutsche am 05.04.2016

Genscher folgte einem inneren Kompass

Nachruf auf Hans-Dietrich Genscher von Gerhart Baum, Spiegel Online am 02.04.2016

Schadenersatz für betroffene VW-Kunden

WDR Servicezeit berichtet über das niederländische Stiftungsmodell Volkswagen Stichting Car Claim, welche Schadensersatz für VW-Kunden mit dem Volkswagenkonzern verhandelt. Die Kanzlei baum reiter & collegen kooperiert mit der Stiftung, WDR am 03.03.2016

Ex-Minister zeigt Porträt von „Poldi“

Gerhart Baum und Prof. Dr. Julius Reiter eröffneten feierlich die Ausstellung „Ich sehe dich“ des Fotografen Carsten Sander in den Räumlichkeiten der Kanzlei baum reiter & collegen, RP Online am 04.03.2016

„Mir scheint, dass die Bankenlobby hier ordentlich interveniert hat“, vermutet Reiter.

Prof. Dr. Reiter im Gespräch zur Änderung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie, WZ am 19.02.2013

Rechtsexperten uneins zu Widerrufsjoker

Prof. Dr. Reiter kritisiert bei Anhörung im Bundestagsausschuss für Recht und Verbraucherschutz die Gesetzesänderung zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie, Immobilienzeitung am 16.02.2016

Es wäre für die Hinterbliebenen und Geschädigten eine weitere Katastrophe, wenn die Justiz bei der Aufarbeitung der Verantwortlichkeiten kapituliert.

Prof. Dr. Reiter im Interview zur Zulassung der Loveparade-Anklage, Westdeutsche Zeitung am 07.02.2016

Anwalt rechnet mit Eröffnung des Verfahrens

Prof. Dr. Julius Reiter rechnet mit Eröffnung des Verfahrens in Sachen Loveparade, WAZ am 05.02.2016

Arroganz statt Demut

Gerhart Baum und Prof. Dr. Julius Reiter im Interview zum VW-Abgasskandal, bilanz.de am 04.02.2016

Die Trefferwahrscheinlichkeit variiert von Bank zu Bank, wie eine Auswertung der Kanzlei Baum, Reiter & Collegen zeigt, die mit dem Eigentümerverband Haus & Grund zusammenarbeitet.

Welt über baum reiter & collegen in Sachen Kreditwiderruf, am 29.01.2016

Die Düsseldorfer Kanzlei setzt darauf, dass der Konzern freiwillig verhandelt. In Deutschland sehen Verbraucherschützer und ADAC durch das Stiftungsmodell keine Nachteile für geschädigte VW-Kunden.

Deutschlandfunk zur mit baum reiter & collegen kooperierenden Stiftung Stichting Volkswagen Car Claim, 26.01.2016

Mülheims Ex-Kämmerer bleibt nach Zinswetten wohl ungeschoren

WESTFALENPOST berichtet über aktuellen Prozess der Stadt Mühlheim, vertreten durch RA Olaf Methner aus der Kanzlei baum reiter & collegen, gegen West LB, 20.01.2016

Wöchentlich kommen mehrere hundert hinzu

BILD zum hohen Interesse der VW-Wagenbesitzer nach Schadensersatz, 14.01.2016

Anwalt: 60.000 Kunden beteiligen sich an Sammelklage

FAZ zum Erfolg der Stichting Volkswagen Car Claim, Kooperationspartner von baum reiter & collegen, 14.01.2016

Europäische Kunden: 60.000 Käufer wollen von Volkswagen Schadensersatz

SPIEGEL Online über das hohe Interesse an Stichting Volkswagen Car Claim, 14.01.2016

60 000 europäische VW-Kunden drängen im Abgasskandal auf Vergleich

sueddeutsche.de zum Stiftungsmodell Stichting Volkswagen Car Claim – Kooperationpartner von baum reiter & collegen, 14.01.2016

Über eine niederländische Stiftung wollen Autobesitzer Schadenersatz.

RP Online zum niederländischen Sammelverfahren für vom Abgasskandal betroffene VW-Wagenbesitzer. baum reiter & collegen vermittelt den Kontakt für deutsche Interessierte, 14.01.2016

Generation Y will bei Beratung vor allem Zeit gewinnen

Die heute 18- bis 35-Jährigen ticken in der Geldanlage ganz anders als ihre Eltern. Professor Julius Reiter vom IFS Institute for Strategic Finance in Essen, erklärt, wie Berater sich diese spannende Kundengruppe erschließen können, fondsprofessionell.at am 06.01.2016

Ein Kniefall vor der Bankenlobby

Prof. Dr. Reiter im Interview zur klaren Linie der Bundesregierung in Sachen Abschaffung des Widerrufsjokers, Handelsblatt am 29.12.2015

Sogenannte Young Professionals mit Aussicht auf ein hohes Einkommen treffen ihre Anlageentscheidung meist ohne Beratung.

FOM-Studie unter Leitung von Prof. Dr. Reiter beweist hohes Finanzwissen der Young Professionals, www.versicherungsbote.de am 16.12.2015

Finanzberatung? Nein, danke! Young Professionals sind Selbstentscheider

FOM publiziert Studie von Prof. Dr. Reiter zum Kapitalanlageverhalten junger Akademiker, Juraforum am 11.12.2015

Wie Yuppies Geld anlegen

Studie der FOM unter Leitung von Prof. Dr. Reiter zum Anlageverhalten der Young Professionals veröffenbtlicht, Handelsblatt am 11.12.2015

Gerade bei großen Summen wie Immobilienkrediten lohnt sich eine Prüfung und das möglichst bald.

Prof. Dr. Reiter zum Kreditwiderruf im mo:ma, ZDF am 08.12.2015

Nachgefragt: Rechtsanwalt Julius Reiter zum Thema Datenschutzbeauftragte in NRWs Krankenhäusern

Interview zur aktuellen Studie des ISDSG zur besorgniserrgenden Situation des Datenschutzes in Krankenhäusern, Institut für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen, 02.12.2015

Eine Sammelklage für Privatkunden organisiert die Düsseldorfer Kanzlei Baum Reiter und Kollegen über die holländische Stiftung „Volkswagen Car Claim“.

RP Online zum Konzept von baum reiter & collegen zur Geltendmachung von Schadensersatz für VW-Kunden, 29.11.2015

Volkswagen kompensiert nicht alle Schäden

Interview mit Prof. Dr. Julius Reiter zu Rechten der VW-Kunden, Handelsblatt, 26.11.2015

Für geschädigte Verbraucher ist die Stiftung als europäisches Verfahren die günstigste Möglichkeit Ansprüche gegen den Konzern geltend zu machen.

Prof. Dr. Julius Reiter zum Schadensersatz für VW-Autobesitzer, BILD, 20.11.2015

Auch den seelischen Schmerz entschädigen

Prof. Dr. Reiter bezeichnet aktuelle Gesetzeslage zum Angehörigenschmerzensgeld als herzlos, Westpol, WDR, 13.11.2015

Letzte Chance für den Widerrufsjoker

WirtschaftsWoche im Gespräch mit Prof. Dr. Reiter über geplante Gesetzesänderung der Kreditrichtlinie zum Juni 2016, 20.10.2015

Das ist eine ganz bewusste Schädigung der Verbraucherinteressen

Handelsblatt über Pressekonferenz der Kreditrechtsexperten zu geplanter Gesetzesänderung der Kreditrichtlinie, 09.10.2015

Widerrufsjoker sticht nicht mehr

WZ über Pressekonferenz der Kreditrechtsexperten zur geplanten Gesetzesänderung der Kreditrichtlinie, 10.10.2015

Loveparade-Anwälte wollen VW verklagen

bild.de über den aktuellen VW-Abgassskandal, 02.10.2015

Der Widerrufsjoker in der Baufinanzierung beschäftigt zahlreiche Gerichte. Nun gehen zu dem Thema zwei Kanzleien beim Kartellamt gegen den GDV und Rechtsschutzversicherer vor – und erheben einen schwerwiegenden Vorwurf.

Handelsblatt zur Kartellbeschwerde der Kanzleien baum reiter & collegen und Rechtsanwälte Gansel, am 28.09.2015

Erster Loveparade-Prozess: Strategisch völlig verfehlt

WZ Interview mit Prof. Dr Reiter zum ersten Loveparade-Schadensersatzprozess

Die Geltendmachung der Ansprüche der Geschädigten als Nebenkläger im Strafverfahren ist der richtige Weg. Die Betroffenen können erst dann abschließen, wenn die Frage der Verantwortung geklärt ist

Loveparade-Operanwalt Prof. Dr. Reiter, faz.net am 28.09.2015

Opferanwalt kritisiert Zivilprozess

PR Online zum Schadensersatz Prozess Loveparade, am 28.09.0215

Ein herber Rückschlag für den Verbraucherschutz

Interview mit Prof. Dr. Reiter, handelsblatt.de am 25.09.2015

Anwälte raten zu Klagen wegen VW

„Die Kunden wurden objektiv geschädigt, weil sie Autos von einer
weniger guten Qualität erhielten als versprochen“, sagt der Anwalt Julius
Reiter, RP Online am 26.09.2015

Schlaue wohnen günstiger

Unsere Kanzlei in der Rheinischen Post, 15.12.2014

Zamek-Anleger verlieren viel Geld

Prof. Dr. Julius Reiter im Interview mit der Rheinischen Post, 01.03.2014

Ein Paradies für unseriöse Finanzunternehmen

Die Aufsicht macht es Finanzbetrügern in Deutschland leicht, erklärt Anwalt Julius Reiter.
Warum die Behörde niedrige Bußgelder verhängt, mit Anwälten kaum kooperiert und von der Politik im Stich gelassen wird.
Prof. Dr. Julius Reiter im Interview mit Handelsblatt Online, 27.02.2014

PROKON – Die „BaFin“ ließ Anleger ins Messer rennen

Die Finanzaufsicht beobachtete Prokon schon seit Jahren. Bundesinnenminister a.D. Gerhart Baum erhebt nun schwere Vorwürfe
gegen die Bafin. Auch die Regierung müsse „jetzt handeln“.
Gerhart Baum im Interview mit Jens Hagen (Handelsblatt Online, 05.02.2014)

Prokon-Insolvenz: Prokon-Genussrechte jetzt schnell an Hedgefonds verkaufen?

„Da Prokon bis heute keine belastbaren Zahlen vorlegt, kann derzeit keiner seriös den inneren Wert der Genussrechte bewerten.
Erfahrungsgemäß treten zu Beginn einer Insolvenz solcher Unternehmen immer wieder Hedgefonds und andere Großinvestoren als
Schnäppchenjäger auf, die Anteile deutlich unter Wert aufkaufen möchten, um Sie später bei gelungener Sanierung werthaltiger zu
Geld zu machen. Dies war bekanntlich auch bei wgf oder windreich der Fall“, meint Heiko Müller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
von der Kanzlei baum reiter & Collegen, im Gespräch mit der Anleihen Finder Redaktion. (AnleihenFinder – Die Plattform
für Anleihen im Mittelstand, 24.01.2014)

Warum niemand Prokon stoppte

Eine Insolvenz des Windkraftunternehmens Prokon käme nicht überraschend. Seit Jahren gibt es kritische Berichte. Warum konnte
weder die Regierung noch die Aufsicht ein mögliches Anlegerfiasko verhindern?
von Jens Hagen (WirtschaftsWoche Online 16.01.2014)

Staat begünstigt schwarze Schafe

Wenn Steuervergünstigungen und Förderungen zum Boom einer Branche beitragen, entspricht das eigentlich genau dem staatlichen
Ziel. Das Problem ist nur: „Steuervergünstigungen sind wie süßes Gift“, sagt der Düsseldorfer Rechtsanwalt Julius Reiter. „Sie verfehlen
meist den Zweck, weil viele Anbieter den Vorteil für den Anleger in der Gesamtrechnung ausnutzen, um für sich höhere Kosten
zu generieren.”
von Jens Hagen, Katharina Schneider und Jessica Schwarzer (Handelsblatt Online, 14.01.2014)

Windreich: Was bedeutet das Willi Balz-Comeback für Anleihe-Gläubiger? – „Gefahr, dass am Montag kein Gemeinsamer Vertreter
gewählt wird“ – „Willi Balz Interessen stimmen nicht zwingend mit denen der Anleihe-Gläubiger überein“

Interview mit RA Heiko Müller (AnleihenFinder – Die Plattform für Anleihen im Mittelstand, 09.01.2014)

Freikauf aus der Portokasse

Banken haben jahrelang wichtige Referenzzinsen manipuliert. Anlegeranwalt Julius Reiter erklärt im Interview, welche Ansprüche
Kunden haben, warum die Politik aktiv werden muss und warum die Banker nichts gelernt haben.
Prof. Dr. Julius Reiter im Interview mit Jens Hagen (Handelblatt Online, 09.12.2013)

Deutscher Bank droht neuer Ärger im Zinsskandal

Zahlreiche deutsche Unternehmen wittern Prozesschancen gegen die Deutsche Bank, sollte das Geldhaus die Zinssätze Libor und Euribor
manipuliert haben. Viele hatten hohe Verluste mit Zinsderivaten erlitten. In der Zentrale in Frankfurt könnten nun schon bald
neue Klagen eingehen.
von Jonas Hetzer (Impuls 27.11.2013)

Der Floskel-Irrgarten der Banker

Die „BaFin„ mahnt die Banken, die Vorgaben für ihre Produktinformationsblätter einzuhalten. Wie Banker mit Finanz-Kauderwelsch, „unrichtigen oder irreführenden Angaben“ und versteckten Risiken ihre Kunden verwirren.
von Jens Hagen (Handelsblatt 11.10.2013)

Es lohnt sich zu kämpfen

Viele Kommunen haben sich mit riskanten Zinswetten verspekuliert. Bundesinnenminister a.D. Gerhart Baum verrät im Interview,
wie die Kommunen die Banken verklagen können und warum auch Privatanleger betroffen sind.
von Jens Hagen (Handelsblatt 09.10.2013)

Wir wollten die Republik verändern – Der Liberale Gerhart Baum

Ein Film von Bettina Ehrhardt

Mittelstandsanleihen Märchengeschichten über den Gewinn

Mittelstandsanleihen geraten in Verruf. Anwalt Julius Reiter rät zur Vorsicht und verrät, warum er nach der Windreich-Pleite Ansprüche
gegen FDP-Politiker Walter Döring und TV-Moderatorin Sabine Christiansen prüft.
von Jens Hagen (Handelsblatt 17.09.2013)

Ombudsverfahren sind eine Farce

Schnelle und günstige Hilfe statt langwieriger und teurer Prozesse – Ombudsverfahren sind in der Theorie eine feine Sache. In der
Praxis helfen sie mehr den Banken als den Kunden, kritisiert Anlegeranwalt Julius Reiter im Interview.
von Florian Zerfaß (WirtschaftsWoche Online, 03.09.2013)

Anlegerschutz-Anwälte: „Die Menschen werden über den Tisch gezogen“

Kunden sind Bankern ausgeliefert, die Finanzlobby schreibt die Gesetze selber und die Politik verrät die Anleger. Innenminister a.D.
Gerhart Baum und sein Anwaltskollege Julius Reiter rechnen mit der Finanzindustrie ab.
von Jens Hagen (Handelsblatt, 03.04.2013)

Milliardenschäden wegen falscher Anlageberatung

(SZ, 21.03.2013)

Beraten und verkauft – Wenn Bankkunden Geld verlieren

Nach der großen Krise hatten viele Banken Besserung gelobt. Sie wollten ihre Kunden besser beraten. Die Wirklichkeit sieht anders
aus: Noch immer verlieren ahnungslose Bankkunden viel Geld. Ein Film von Ute Waffenschmidt (ZDF Mediathek, 04.06.2012)

Wer gibt schon gerne Leichen im Keller zu?

„Namhafte Institute lagern ihre Kundenberater aus, um sich vor Aussagen über ihre Provision zu drücken.“, verrät Anwalt Professor
Julius Reiter im Interview. Auf welche Tricks der Geldhäuser Kunden vorbereitet sein sollten.
von Barbara Moormann (Handelsblatt, 11.04.2012)

Verbraucherschützer bemängeln Protokolle

Seit 2010 müssen Beratungsgespräche in Banken protokolliert werden. Eigentlich eine gute Idee, denn in dem Protokoll ist alles festgehalten.
Kunden haben so schwarz auf weiß, was gesagt wurde und was nicht. Doch nach Ansicht von Verbraucherschützern gibt es
gravierende Mängel.
von Frank Zielke (Manager-Magazin, 07.03.2012)

Schutz vor falscher Anlageberatung – Viel versprochen, wenig passiert

Anleger sollen besser gegen falsche Beratung geschützt werden. Das hatte sich die Bundesregierung vorgenommen – und eine Reihe
von Maßnahmen angekündigt. Anlegerschützer ziehen nun eine ernüchternde Zwischenbilanz: bislang habe sich wenig verbessert.
Vor allem der Plan, Finanzberater künftig gegen Honorar zu beschäftigen statt auf Provisionsbasis, sei nicht vorangekommen.
von Daniela Kuhr (Süddeutsche Zeitung, 04.11.2011)

Vielen Anlegern fehlt das Urteilsvermögen

Nach wie vor ruinieren sich viele Menschen finanziell mit Finanzprodukten vom grauen Kapitalmarkt. Im Interview mit dem Handelsblatt
erklärt der Anlegeranwalt Julius Reiter, warum das so ist.
Interview von Getrud Hussla mit Rechtsanwalt Julius F. Reiter (Handelsblatt, 08.10.2011)

BGH wirft Bank arglistige Täuschung vor

von Horst Kuhnes (wz-newsline, 22.07.2011)

Wenn Banker Tausende Euro an Zinsen einbehalten

Immer wieder tricksen Banken bei der Abrechnung von Kreditkonten. Der Schaden summiert sich leicht auf Beträge in fünf- bis
sechsstelliger Höhe. Wer Anspruch auf Nachzahlung hat und wie sich Kunden wehren können.
von Dörte Jochims (Handelsblatt, 26.11.2011)

Unternehmer wehren sich gegen Falschberatungen der Banken

(Markt und Mittelstand, 30.05.2011)

Prozessauftakt: Stadt Remscheid verklagt mit baum reiter & collegen die WestLB

Vor dem Landgericht Düsseldorf begann heute das Verfahren der Stadt Remscheid gegen die WestLB. Die Stadt fordert wegen ihrer
Verluste bei riskanten Zinsgeschäften Schadenersatz in Millionenhöhe von der Landesbank. Vor knapp zwei Jahren hatte sie in von
der WestLB vermittelten Zinsswap-Geschäften rund 19 Millionen Euro verloren.
(juve.de, 28.04.2011)

Zinswetten-Urteil lässt den Kämmerer hoffen

Die Chancen für die Stadt Neuss im Rechtsstreit mit der Deutschen Bank siegreich zu bleiben, sind seit gestern “erheblich gestiegen”.
Diese Einschätzung gab gestern Rechtsanwalt Julius F. Reiter aus der renommierten Düsseldorfer Kanzlei Baum, Reiter & Collegen.
(NGZ-online, 23.03.2011)

Zinswetten: “Wie ein Auto ohne Bremsen”

Juristen und Verbraucherschützer werten die gestrige Entscheidung des Bundesgerichtshofes gegen die Deutsche Bank als wichtigen
„Meilenstein auf dem Weg zu einem Kulturwandel in der Bankberatung“. Das sagt unter anderem Rechtsanwalt Julius Reiter von der
auf Bank- und Kapitalanlagerecht spezialisierten Kanzlei baum reiter & collegen in Düsseldorf.
von Horst Kuhnes, Ulla Dahmen und Axel Richter (wz-newsline, 22.03.2011)

Die Provisionsmaschine: Ausgeschiedene Mitarbeiter schildern, mit welch dubiosen Methoden die Citibank arbeitete. Heute heißt sie Targobank und behauptet, alles ganz anders zu machen

von Harald Freiberger (Süddeutsche Zeitung, 30.08.2010)

Neue Beipackzettel verwirren

von Julius Reiter (graumarktinfo.de, 30.03.2010)

Bank-Klage: Chancen der Stadt besser?

(Solinger-Tageblatt.de, 05.03.2010)

Anlegerschutz: Neue Banken-Infos blenden Kunden mit Kauderwelsch

Gute Idee, miese Umsetzung: Voller Stolz hat der Bankenverband einen “Beipackzettel” für Anlageprodukte vorgestellt, Finanzlaien
sollen so besser über Verlustrisiken aufgeklärt werden. Die Verbraucherschutzministerin jubelt – doch tatsächlich wird keines der
Probleme von Anlegern gelöst.
von Sven Böll (Spiegel.de, 26.02.2010)

Gerhart Baum im Interview: “Zahnloser Tiger Finanzmarktaufsicht”

Der ehemalige Bundesinnenminister und Staatssekretär Gerhart Baum (FDP) spricht im Interview mit unserer Redaktion über die Folgen
der Lehman-Pleite, die Möglichkeiten der Aufsichtsbehörde „BaFin“ und über die Chancen von Kunden, sich gegen schlechte Beratung
duch die Banken zu wehren.
von Reinhard Kowalewsky (RP Online, 14.09.2009)

Zertifikate-Skandal: Lehman-Opfer rüsten sich für das Alptraum-Jubiläum

Sie sind die vergessenen Opfer der Lehman-Pleite: Tausende Anleger, der Großteil davon Rentner, haben ihr mühsam Erspartes beim
Zusammenbruch der US-Bank verloren. Auch ein Jahr nach dem Crash fordern viele noch Entschädigung – ein verzweifelter Kampf
gegen die Hochfinanz.
von Anne Seith (Spiegel Online, 14.09.2009)

Schlechte Bankberatung: Teufelszeug für Ahnungslose

Die Lehman-Pleite kostete Zehntausende Deutsche hohe Summen – sie besaßen Zertifikate der US-Investmentbank. Das Horrorszenario
könnte sich wiederholen, die Zockerpapiere werden wieder gut verkauft. Und die rechtlichen Grenzen sind weit gesteckt.
von Anne Seith (Spiegel Online, 11.09.2009)

Hart aber fair: Wer stoppt die Räuber von der Bank?

Sendung vom 10.06.2009 im ARD-Web-TV
Gäste: Julius Reiter, Martin Klein, Uwe Fröhlich, Ilse Aigner und Frank Lehmann

Schadenersatzklagen – Baum übt scharfe Kritik an Anlegeranwälten

von Daniel Schönwitz (WirtschaftsWoche Online, 24.01.2009)

Immobilienkredite: Kaufen, tricksen, plattmachen

von Thomas Öchsner (Süddeutsche, 19.06.2008)

Mehr Rechte für Eigenheimbesitzer: Neue Regeln für Kreditverkäufe

von Claus Hulverscheidt (Süddeutsche, 19.06.2008)

Schutz der Eigenheimbesitzer: Tauziehen um Kreditverkauf

von Frank M. Drost und Peter Köhler (Handelsblatt, 13.05.2008)

Ein Jahr Abgasskandal-VW ist keine Ausnahme

Prof. Reiter zum Thema VW Abgasskandal im WDR-Servicezeit am 15.09.2016