Leasing-Widerruf

Wie Sie Ihren Leasingvertrag widerrufen (2020)

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Auf Grund von unzulässigen Widerrufsbelehrungen lässt sich rund jeder zweite ab Juni 2010 abgeschlossene Leasingvertrag widerrufen.

Durch einen Leasing-Widerruf können Sie Ihre volle Anzahlung und alle bereits geleisteten Leasingraten zurückfordern. Zusätzlich umgehen Sie hohe Nachzahlungen bei der Fahrzeugrückgabe.

Kapitel 1

Leasing-Widerruf Grundlagen

In diesem Kapitel geht es um die Grundlagen eines Leasing-Widerrufes.

Sie werden erfahren:

  • welche Leasingverträge widerrufen werden können
  • wie das ewige Widerrufsrecht entsteht
  • und welche Vorteile ein Leasing-Widerruf hat
Anwalt erklärt Leasingvertrag Widerruf

Welche Leasingverträge können widerrufen werden?

Vorraussetzung für einen wirksamen Leasing-Widerruf ist eine unzulässige Widerrufsbelehrung. Diese sorgt dafür, dass Ihre Widerrufsfrist von 14 Tagen nie beginnt und ein sogenanntes „ewiges Widerrufsrecht“ entsteht.

Häufige Fehler in Widerrufsbelehrungen sind:

  • Formfehler
  • falsche Formulierungen
  • und widersprüchliche Formulierungen

Große Erfolgsaussichten bestehen, wenn Sie den Leasingvertrag nach dem 10. Juni 2020 abgeschlossen haben. Nach Experteneinschätzungen enthielten ab diesem Zeitpunkt ein Großteil aller Veträge von Autobanken, Kreditinstituen und Leasinggesellschaften fehlerhafte Widerrufsbelehrungen.

Besonders hoch stehen die Erfolgschancen bei Leasingverträgen mit Sixt SE. Am 18. Juni 2020 bestätigte das Oberlandesgericht München den wirksamen Widerruf eines Sixt-Leasingvertrages, der Kläger erhielt alle bereits gezahlten Raten und die Anzahlung in voller Höhe zurückerstattet.

Ob ein Leasing-Widerruf in Ihren individuellen Fall möglich ist, können Sie ganz einfach herausfinden.

Nutzen Sie das Online-Formular für eine kostenfreie Prüfung Ihres Vertrages und erhalten Sie eine rechtssichere Einschätzung Ihrer Erfolgsaussichten durch einen spezialisierten Anwalt für Leasingrecht.

Wie entsteht das ewige Widerrufsrecht?

Wenn Sie einen Leasingvertrag abschließen steht Ihnen ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu. Innerhalb dieser 14 Tage können Sie den Vertrag ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist für Ihren Widerruf beginnt erst zu laufen, nachdem Sie ordnungsgemäß über Ihr Widerrufsrecht aufgeklärt wurden. Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen führen dazu, dass Ihre Widerrufsfrist nie beginnt und Sie Ihren Leasingvertrag auch nach Ablauf der 14 Tage widerrufen können.

Mit einem Urteil vom 26. März 2020 bestätigte der Europäische Gerichtshof, dass die seit Juni 2010 gültigen deutschen Regeln bezüglich der Information zum Widerrufsrecht bei Verbraucherkrediten unzureichend sind.

Experten gehen davon aus, dass rund jeder zweite Leasingvertrag ab dem 14. Juni 2010 eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung enthält. In diesen Fällen entsteht das sogenannte „ewige Widerrufsrecht“ automatisch, da Sie Ihren Vertrag unbefristet widerrufen können.

Leasingvertrag Widerrufsjoker

Welche Vorteile hat ein Leasing-Widerruf?

Wenn Sie Ihren Leasingvertrag widerrufen, entshene Ihnen zwei gleich finanzielle Vorteile:

  1. Sie erhalten alle geleisteten Raten und Ihre Anzahlung zurück.
  2. Sie umgehen eine hohe Nachzahlung bei der Fahrzeugrückgabe.

Ein wirksamer Leasing-Widerruf hat zur Folge, dass Sie Ihr Leasingfahrzeug, gegen Rückabwicklung aller bereits gezahlten Raten und der vollen Anzahlung, zurückgeben können. Unter Umständen wird Ihnen eine Nutzungsentschädigung angerechnet, viele Gerichte urteilen aber auch, dass diese nicht fällig wird.

Auch eine hohe Nachzahlung, welche nach Ablauf der Vertragslaufzeit eventuell anstünde, wird nicht fällig.

Kapitel 2

So funktioniert der Leasing-Widerruf

In diesem Kapitel zeigen wir Ihnen, wie der Widerruf Ihres Leasingvertrages funktioniert.

Sie werden erfahren:

  • wie Sie Ihren Vertrag widerrufen
  • und ob Sie einen Anwalt benötigen
So funktioniert Leasing Widerruf

Wie wird ein Leasingvertrag widerrufen?

Um Ihren Leasingvertrag zu widerrufen, müssen Sie den Leasinggeber lediglich schriftlich informieren. Das können Sie auch ohne juristisches Vorwissen eigenständig erledigen, passende Musterschreiben und Online-Rechner finden Sie zahlreich im Netz.

Auch auf unserer Website finden Sie ein kostenfreies Musterschreiben, welches Sie einfach herunterladen und verwenden können.

In der Theorie ist Ihr Leasingvertrag somit widerrufen. Erfahrungsgemäß wird Ihr Leasinggeber den Widerruf aber nicht akzeptieren und sie müssen sich juristische Unterstützung suchen um Ihr Recht durchzusetzen.

Wird ein Anwalt benötigt?

Grundsätzlich können Sie Ihren Leasingvertrag ohne einen Anwalt widerrufen. Spätestens wenn der Leasinggeber Ihren Widerruf nicht akzeptiert, brauchen Sie jedoch einen Anwalt um den Widerruf vor Gericht durchzusetzen.

Wir empfehlen Ihnen allerdings von Anfang an mit juristischer Unterstützung vorzugehen. Ein spezialisierter Anwalt für Widerrufsrecht bringt Ihnen entscheidende Vorteile:

  • Ein Anwalt für Widerrufsrecht hat schon viele Fälle wie Ihren vertreten und weiß aus seiner Erfahrung heraus wie Sie am effektivsten vorgehen.
  • Oftmals kann nur ein Anwalt rechtssicher erkennen ob Ihre Widerrufsbelehrung Fehler enthält.
  • Ihr Leasinggeber wird den Widerruf ernster nehmen, wenn Sie durch einen Anwalt vertreten werden.
  • Sollte Ihr Leasing-Widerruf nicht akzeptiert werden, kann Ihr Anwalt sofort weitere rechtliche Schritte einleiten.

Unsere Juristen sind bereits seit Jahren als Anwälte für Widerrufsrecht tätig und haben eine Vielzahl positiver Urteile erstritten. Ein Kostenrisiko brauchen Sie nicht zu befürchten, wir prüfen Ihren Leasingvertrag kostenfrei und tätigen keine kostenauslösenden Schritte, bevor nicht die Deckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung eingeholt wurde.

Kapitel 3

So erkennen Sie Fehler in der Widerrufsbelehrung

In diesem Kapitel zeigen wir Ihnen, wie Sie Fehler in der Widerrufsbelehrung Ihres Leasingvertrages finden können.

Sie werden erfahren:

  • welche Fehler am weitesten verbreitet sind
  • wie Sie Ihren Vertrag auf Fehler untersuchen
  • und ob für Sie ein Widerrufsrecht besteht
Fehlerhafte Widerrufsbelehrung Leasingvertrag

Häufige Fehler in der Widerrufsbelehrung von Leasingverträgen

Ein Leasing Widerruf wird durch Fehler in der Widerrufsbelehrung möglich. Diese zu erkennen ist mitunter nicht einfach. Es gibt jedoch einige Fehler, welche sehr häufig vorkommen:

Typische Fehler Widerrufsbelehrung

Ein starkes Indiz ist ein Vertragsabschluss nach Juni 2010. Experten schätzen, dass ab diesem Zeitpunkt etwa 50% aller Leasingverträge Fehler in der Widerrufsbelehrung enthalten. Vor allem bei Fernabsatzverträgen haben Sie sehr hohe Erfolgsaussichten.

Große Chancen auf den Widerrufsjoker haben Sie außerdem bei Verträgen mit Sixt Leasing. Hier urteilte das Oberlandesgricht München am 18.06.2020, dass der Widerruf eines privaten Auto-Leasingvertrages wirksam ist. Der Kläger konnte seinen Vertrag ohne Nutzungsentschädigung rückabwickeln und erhielt alle bereits gezahlten Raten sowie die volle Anzahlung zurück.

Über unser Online-Formular können Sie Ihren Leasingvertrag kostenfrei von einem Anwalt für Widerrufsrecht prüfen lassen. Dieser stellt innerhalb weniger Tage rechtssicher fest, ob ein Leasing-Widerruf in Ihrem Fall möglich ist.

Wann für Sie ein Widerrufsrecht besteht

Nach Vertragsabschluss besteht automatisch ein gesetzlich geregeltes Widerrufsrecht von 14 Tagen. Diese Widerrufsfrist beginnt allerdings erst zu laufen, wenn Sie über Ihr Widerrufsrecht aufgeklärt wurden. Zu diesem Zwecke einthalten Leasingverträge eine Widerrufsbelehrung, welche bestimmte Kriterien erfüllen muss. Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, hemmt das den Ablauf der Frist und Ihr Widerrufsrecht bleibt über die 14 Tage hinaus bestehen.

Sobald Sie Fehler in der Widerrufsbelehrung Ihres Leasingvertrages finden, besteht in Ihrem Fall daher die Möglichkeit vom Widerrufsrecht gebrauch zu machen. Auch wenn der Vertrag schon seit Monaten oder Jahren läuft.

Kapitel 4

Leasing-Widerruf: Schritt für Schritt Anleitung

In diesem Kapitel zeigen wie Ihnen die einzelnen Schritte eines Leasing-Widerrufes.

Sie erfahren:

  • welche Schritte Sie gehen müssen
  • wie Sie den Widerruf erklären
  • und wie Sie auf eine mögliche Ablehnung durch den Leasinggeber reagieren können
Anleitung Leasing WIderruf

Die einzelnen Schritte eines Leasing-Widerrufes

Wenn Sie sich sicher sind, dass ein Widerruf Ihres Leasingvertrages möglich ist, haben Sie zwei Optionen:

  1. Einen Anwalt für Widerrufsrecht beauftragen
  2. Den Widerruf auf eigene Faust erklären

Entscheiden Sie sich für einen Anwalt, wird dieser alle notwendigen Schritte in die Wege leiten und Ihnen genau sagen was Sie tun müssen. Sie können Ihren Widerruf aber auch ohne einen Anwalt einreichen. Dazu benötigen Sie ein Musterschreiben, welches wir Ihnen kostenfrei zur Verfügung stellen.

Leasingvertrag widerrufen Anleitung

Erfahrungsgemäß werden Leasinggesellschaften den Widerruf zu Beginn nicht akzeptieren. Dagegen können Sie sich allerdings juristisch wehren. Es gibt bereits Urteile, in denen die Gerichte den Klägern Recht geben und den Widerruf des Leasingvertrages für wirksam erklärten:

Auf das wegweisende Urteil des OLG München gehen wir im nächsten Kapitel genauer ein.

Kapitel 5

OLG München bestätigt Fehler in Sixt Leasingverträgen

In diesem Kapitel gehen wir näher auf das wegweisende Urteil des OLG München ein.

Sie erfahren:

  • warum dieses Urteil so wichtig ist
  • und weshalb alle Kläger mit einem Sixt-Leasingvertrag davon profitieren
OLG Müchen Urteil SIxt Leasing

OLG München urteilt: Sixt-Leasingeverträge sind widerrufbar

Am 18.06.2020 sprach das Oberlandesgericht München ein wegweisendes Urteil gegen Sixt Leasing.

Urteil OLG München Sixt Leasing

Der Kläger hatte im März 2017 einen privaten Kilometer-Leasingvertrag per Fernabsatz mit Sixt SE geschlossen. Im Juni 2018 erklärte er den Widerruf und forderte die Rückabwicklung des Vertrages. Sixt Leasing weigerte sich zunächst, weshalb der Kläger einen Anwalt beauftragte und die Klage einreichte.

Vor dem Oberlandesgericht München wurde ihm am 18.06.2020 Recht gegeben. Der Widerruf seines Leasingvertrages ist wirksam und er erhält, gegen Rückgabe des inzwischen 40.000 Kilometer gelaufenen Fahrzeuges, alle bereits geleisteten Leasingraten und seine Anzahlung zurück. Das Gericht verrechnete weder eine Nutzungsentschädigung, noch wurde eine Nachzahlung fällig.

Hohe Erfolgsaussichten bei Fernabsatzverträgen von Sixt

Die fehlerhafte Widerrufsbelehrung des Fernabsatz-Leasingvertrages von Sixt ist kein Einzelfall. Eine Vielzahl ähnlicher Verträge entält die identischen Fehler, welche, nun bereits durch ein hohes Gericht bestätigt, einen wirksamen Widerruf ermöglichen.

Dies ist eine sehr gute Nachricht für alle Leasingnehmer der Sixt SE, deren Erfolgsaussichten vor Gericht dadurch stark gestiegen sind.

Wenn Sie einen Sixt-Leasingvertrag widerrufen möchten, können Sie über unser Online-Formular eine kostenfrei Prüfung Ihres Vertrages anfordern.

Kapitel 6

Was kostet ein Leasing-Widerruf?

In diesem Kapitel erläutern wir die Kosten eines Leasing-Widerrufes.

Sie werden erfahren:

  • welche Kosten beim Widerruf eines Leasingvertrages entstehen
  • und wie Sie das Prozesskostenrisiko umgehen können
Kosten Leasing Widerruf

Welche Kosten können anfallen?

Wenn Sie Ihren Leasingvertrag ohne Anwalt widerrufen, entstehen bis zur Möglichen Ablehnung durch den Leasinggeber keine Kosten. Spätestens dann müssen Sie einen Anwalt für Widerrufsrecht beauftragen und vor Gericht gehen. Dadurch werden:

  • Anwaltskosten
  • und Prozesskosten

fällig, welche im Erfolgsfall allerdings meistens von der Gegenseite getragen werden müssen.

Wie kann das Kostenrisiko umgangen werden?

Wenn Sie das Online-Formular verwenden um Ihren Leasingvertrag auf Fehler in der Widerrufsbelehrung prüfen zu lassen, entstehen dabei keine Kosten. Auch das Widerrufsschreiben stellen wir Ihnen kostenfrei zur Verfügung.

Erst wenn wir auf die Ablehnung der Leasinggesellschaft hin Klage für Sie einreichen, werden für Ihren Leasing-Widerruf Kosten ausgelöst. Wir kümmern uns daher bereits im Vorfeld um eine Deckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung, welche alle gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten abdeckt.

So müssen Sie lediglich die mit Ihrer Rechtsschutzversicherung vereinbarte Selbstbeteiligung selber tragen.

Kapitel 7

Widerrufsformular Musterschreiben

In diesem Kapitel finden Sie ein kostenfreies Musterschreiben, welches Sie nutzen können um Ihren Leasingvertrag zu widerrufen.

Leasing Widerruf erklären

Musterschreiben: Leasing-Widerruf

Das folgende Musterschreiben können Sie kostenfrei herunterladen und verwenden, um Ihren Leasing-Widerruf zu erklären. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei Rückfragen jederzeit zur Verfügung.

Leasingvertrag widerrufen Musterschreiben

Kapitel 8

Kostenfreier Leasingvertrag
Online-Check

Über den kostenfreien Online-Check können Sie Ihren Leasingvertrag von einem Anwalt für Widerrufsrecht prüfen lassen.

Innerhalb weniger Tage erfahren Sie:

  • ob Ihre Widerrufsbelehrung Fehler enthält
  • und ob Sie Ihren Leasingvertrag widerrufen können
Anwalt Leasing Widerruf

Über den Online-Formular können Sie bequem online herausfinden ob Ihr Leasingvertrag widerrufen werden kann. Nutzen Sie Ihre Chance auf eine rechtssichere Prüfung Ihrer Widerrufsbelehrung durch einen Anwalt. Der Online-Check ist zu 100% kostenfrei.

Anwalt für Leasingrecht

Prüfen Sie jetzt ob ein Leasing-Widerruf möglich ist