ERSTE ABWICKLUNGSANSTALT (EHEMALS WEST-LB) VERKLAGT KOMMUNE WEGEN SWAP-GESCHÄFT

┬® zettberlin _ photocase.deErstmals hat die Abwicklungsbank der ehemaligen West-LB, die EAA Erste Abwicklungsanstalt, eine Kommune im Streit über Zinsderivatgeschäfte verklagt. Die Stadt Bad Münstereifel wehrt sich hiergegen mit Hilfe von baum reiter & collegen, wie das Handelsblatt auch in seiner Ausgabe vom 18.3.2014 berichtet. Die Stadt Bad Münstereifel macht wie viele andere Gemeinden, die von baum reiter & collegen vertreten werden, Schadenersatzansprüche wegen der Verletzung von Aufklärungspflichten der damaligen WestLB bei der Empfehlung von kommunalen Zinsswapgeschäften geltend. Deshalb hat die Stadt Bad Münstereifel weitere Zahlungen aus noch laufenden Geschäften eingestellt. Während sie von der EAA einen Ersatz für die Millionenverluste aus der Vergangenheit fordert, hat die EAA ihrerseits nun beim LG Bonn die Stadt auf Zahlung von angeblich ausstehenden 165.000 Euro verklagt. Nach Überzeugung von baum reiter & collegen sind die Erfolgsaussichten für ihre Mandantin aber gut: Zuletzt hatte das OLG Düsseldorf im Oktober 2013 in einem ähnlich gelagerten Verfahren der betroffenen Gemeinde den Schadenersatz gegen die EAA zugesprochen.